Startseite ::: Portrait ::: Reformationsfeiern ::: Vorträge ::: Eheberatung ::: Impressum/Kontakt

 
Evang.ref.Forum
  Zur Geschichte
  Copyrightinformationen
  Impressum
  Kontakt
  Kontaktformular (Mitgliedschaft und/oder Spende)
 

Willkommen auf der Homepage des Evangelisch-reformierten Forums St.Gallen

Das Evangelisch-reformierte Forum St.Gallen ist gemäss Statuten ein Verein mit Sitz in St. Gallen. «Seine Aufgaben sind gesamtkirchliche Veranstaltungen in der Region St.Gallen und die Wahrung gemeinsamer Anliegen der städtischen Kirchgemeinden.» (Art. 1)
Zu diesen Aufgaben gehört in den Jahren 2017/2018 auch die Koordination von Veranstaltungen zum 500-jährigen Gedenken der Reformation.

Das Winterprogramm 2016/17 des Evang.-ref. Forums St.Gallen als PDF: >>> hier

Reformationsfeier 2016: «Auf dass die alle eins seien» (Joh. 17, 21) – Vom gemeinsamen Zeugnis der Kirchen in der heutigen Welt

Die gesamtstädtischen St.Galler Reformationsfeier wurde in ihrer bald 100-jährigen Geschichte zum fünften Mal von einem Katholiken bestritten. Am Montag, 7. November, 19.30 Uhr, sprach in der St.Galler Kirche St.Mangen Franz Kreissl, der Leiter des Pastoralamts des Bistums St.Gallen über seine Erfahrungen und Visionen in der Ökumene.

> Den Vortrag nachhören auf Youtube als Film

> Nachhören nur Ton

> Bericht über den Vortrag

 

Weitere Anlässe zum Reformationsjubiläum

in St.Gallen und Umgebung

Zeit Anlass Veranstalter Mehr Infos
 
 

 

   
21.–23. Dez. 2016,
Wildhaus
Europäischer Stationenweg in Wildhaus
>> http://www.toggenburg.org/de/region/reformationsjubilaeum/europaeischer-stationenweg
Verein Reformationsjubiläum Toggenburg >> www.ref-500.ch

>> Flyer
20. Jan. 2017
Gossau
Frauenmahl zum Reformationsjubiläum Frauennetz Gossau  
22. Jan. 2017
St.Gallen, Kirche St.Laurenzen
Pop-Liturgie zum Reformationsjubiläum; Fernseh-Gottesdienst Kantonalkirche;
St.Gallen C
 
23.1./27.2./27.3./24.4./22.5./26.6.
Fachhochschule St.Gallen
Reformation und Ethik. Ihre gesellschaftliche Wirkung in St.Gallen – 
Grundlagen und Beispiele, Vortragsreihe
Kantonalkirche;
Daniel Schmid Holz
 
6. Februar 2017, 19.30 Uhr
Festsaal St.Katharinen, St.Gallen

Erasmus und die Reformatin: Mit Dr. phil. Christine Christ-von Wedel, Historikerin, Basel

Erasmus hat 1516 in Basel sein «Novum Instrumentum» veröffentlicht - ein Neues Testament im griechischen Urtext samt kritischer Übersetzung in Latein. Die Theologen forderte er auf, sich ein Bild Christi aus der Bibel statt aus der Tradition zu machen. So wurde Erasmus, der Rom seine Treue hielt, zum wichtigen Inspirator der Reformatoren. (Vorgängig von 18.30 bis 19.15 Uhr: Hauptversammlung des Evang.-ref. Forums St.Gallen)

Evangelisch-reformiertes Forum St.Gallen

>>> Flyer

>>> Website

13. Februar 2017, 19.30 Uhr
Festsaal St.Katharinen, St.Gallen

Die Täufer in St. Gallen und Umgebung: Mit Frank Jehle, Theologe, ehemals Seelsorger und Lehrbeauftragter an der Universität St.Gallen

In der St. Galler Reformationsgeschichte haben die Täufer mehr als anderswo eine wichtige Rolle gespielt. In den Jahren 1524 und 1525 wäre St. Gallen fast «täuferisch» geworden. Eine Erinnerung an diese Zeit trägt dazu bei, das Wesen der Reformation deutlicher zu erfassen. Was war ihr Anliegen? Wo lagen ihre Gefahren? Der St. Galler Täufer Hans Krüsi wurde 1525 in Luzern bei lebendigem Leib verbrannt. Er würde eine Gedenktafel in St. Georgen verdienen, wo er mit seiner Familie wohnte.

Evangelisch-reformiertes Forum St.Gallen

>>> Flyer

>>> Website

20. Februar 2017, 19.30 Uhr
Festsaal St.Katharinen, St.Gallen
Frauen in der Reformationszeit: Mit Marianne Jehle-Wildberger, Historikerin, St.Gallen

Die traditionelle Kirchengeschichtsschreibung war in der Regel fast ausschliesslich an den Männern orientiert. Dabei haben auch Frauen eine wichtige Rolle gespielt. In diesem Vortrag soll an einige bedeutende Frauen erinnert werden, besonders auch an Luthers Gattin Katharina von Bora. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass der St. Galler Schulmeister und Kirchenmann Johannes Kessler in einer partnerschaftlichen Beziehung mit seiner Frau Anna lebte.

Evangelisch-reformiertes Forum St.Gallen

>>> Flyer

>>> Website

27. Februar 2017, 19.30 Uhr
Festsaal St.Katharinen, St.Gallen

«Losend dem Gotzwort!» - Der Zürcher Reformator Huldrych Zwingli: Mit Dr. theol. Prof. hon. Ernst Saxer, Dübendorf ZH

Der Vortrag stellt Zwinglis Leben vor, speziell seinen Weg zum Reformator, sein Wirken in Zürich und sein Glaubensverständnis. Zwinglis Theologie birgt noch viele unentdeckte Keime und Schätze!

Evangelisch-reformiertes Forum St.Gallen

>>> Flyer

>>> Website

       

 

Weitere geplante Anlässe zum Reformationsjubiläum

in St.Gallen und Umgebung

Mai 2017
Universität
Vortragsreihe zur Reformation Kantonalkirche
Markus Anker
 
20. Mai 2017
Abtwil
„L’Espulsione / die Vertreibung“. Die Geschichte der Reformierten aus Locarno Theatergruppe aus dem Tessin. Kirchgemeinde Gaiserwald, Martin Heimbucher  
5. November
St. Gallen Kirche Laurenzen und Vadian- Bärenplatz
Auftakt zum Jubiläumsjahr mit Festgottesdienst und Nachmittagsprogramm Kantonalkirche,
Daniel Schmid Holz
 
8. Nov. 2017, 20 Uhr
KGH St.Georgen
Referat Dr. Karin Scheiber, St.Gallen; Thematik: Kann man heute noch von Gnade reden? Wenn ja, wie? Wie ist gelingendes Leben möglich, und was kann das Reden von Gnade dazu beitragen? Was mutet uns dieser sperrige Begriff zu und was kann er uns erschliessen? St. Gallen C,
Markus Unholz
 
15. Nov. 2017, 20 Uhr
KGH St.Georgen

Referat Prof. Dr. Eva-Maria Faber, Chur; Thematik Reformation aus katholischer Sicht: Potential für heute und kritische Anfragen. Eventl. zugespitzt auf die Frage: Wie lässt sich heute von Gott reden?

St. Gallen C,
Markus Unholz
 
22. Nov. 2017, 20 Uhr
KGH St.Georgen
Podiums- und Plenumsdiskussion zur Bedeutung der Reformation für die heutigen Kirchen, zum Unterscheidenden und Verbindenden und den kirchlichen Zukunftsperspektiven; mit Markus Büchel, Bischof, Pfr. Martin Schmidt, Kirchenratspräsident, Dr. Karin Scheiber; Prof. Dr. Eva-Maria Faber hat sich den Termin notiert, kann aber erst zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, ob sie neben ihren weiteren Verpflichtungen auch an diesem dritten Abend teilnehmen kann. St. Gallen C,
Markus Unholz
 
       

19.2./26.2./5.3./12.3./19.3./26.3.2018;
St.Gallen, Laurenzen, OKSG u.a.

Beiträge verschiedener religiöser gemeinschaften zum Reformationsjubiläum Hansruedi Felix
Peter Tobler
 
23.8. bis 2.9. 2018
St. Gallen Straubenzell
Theaterprojekt zum Thema "Freiheit" im Sinne der Reformation aus heutiger Sicht. St.Gallen Straubenzell,
Kathrin Bolt
 
2018
St. Gallen Vadian-Dom
Brot und Wein. Offene Einladung zum Teilen von Brot und Wein.
Eine ökumenische Tafel vom Vadian-Denkmal bis zur Kathedrale.
WirkRaumKirche,
Theodor Pindl
 
Datum offen
St. Gallen Kirche, Laurenzen
Grossveranstaltung: Erste reformierte Predigt, erstes reformiertes Abendmahl St. Gallen C,
Hansruedi Felix
 
Datum offen
St. Gallen Kirche, Laurenzen
Ausstellung Reformation in St. Gallen St. Gallen C,
Hansruedi Felix
 
Datum offen
St. Gallen
Vernissage St. Galler Katechismus von 1527 Frank Jehle  
       

Vergangene Veranstaltungen:

5. Nov. 2016, 9–12.15 Uhr Hist. Museum St.Gallen: Die Ostschweiz und die Reformation – Eine Landschaft im kirchenpolitischen Umbruch Wissenschaftliche Tagung >>> Flyer als PDF
19. Nov. 2016, 16–18 Uhr Evang. Kirche Teufen AR: Schweizer Reformation und Wirren im Appenzellerland - Geschichtliches und Gegenwärtiges. Vortrag von Prof. Dr. Peter Opitz, Reformationshistoriker an der Universität Zürich >> Flyer als PDF

Verantwortlich für die Reformationsfeier ist das Evangelisch-reformierte Forum St.Gallen. Der Verein organisiert gesamtkirchliche Veranstaltungen in der Region St.Gallen und führt mit kirchlicher Hilfe die Evangelisch-reformierte Paar- und Familienberatung St.Gallen. Präsident ist seit dem Jahr 2000 Pfarrer Andreas Schwendener, St.Gallen.

Veranstaltungen werden unterstützt durch den Erwachsenenbildungsfonds der Evangelisch-reformierten Kirchen der Kantone SG/AR/AI, www.lebengestalten.ch

Veranstalterin: Evangelisch-reformiertes Forum St.Gallen
Leitung: Pfarrer Andreas Schwendener, Rehweidstr. 2, 9010 St.Gallen,
Tel. 071 244 34 64, kirchenbote.sg@ref.ch

Seit seiner Gründung im Jahr 1919 hat das Forum (ehemals «Freie Protestantische Vereinigung») gegen 700 Vorträge und seit 1924 jährlich eine Reformationsfeier organisiert.